Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden.

Brillenversicherung

Eine Brillenversicherung ist eine private Zusatzversicherung, die die Kosten für eine neue Brille abfedern kann. Die Kosten für eine normale Einstärkenbrille liegen bei etwas 250 Euro, für eine Gleitsichtbrille fast 1000 Euro. Da lohnt es sich, über eine Brillenversicherung nachzudenken.

Die großen Optikerketten wie Fielmann oder Apollo-Optik bieten eigene Brillenversicherungen an. Der NAchteil: man ist dann an diesen Optiker gebunden - und kann auch nur aus einem sehr begrenzten Sortiment wählen (zumindest bei der "Nulltarif-Versicherung"). Aber auch wer seine Brille bei einem anderen Optiker-Fachgeschäft oder bei einem Online-Optiker bestellt, kann eine private Brillen-Zusatzversicherung abschließen (Genauer: Private Zusatzversicherung Sehhilfen)

Ist es notwendig, eine Brillenversicherung abzuschließen? Und wenn, wann ist der richtige Zeitpunkt? Zunächst: eine neue Brille kostet eine Menge Geld. Wer eine normale Fernbrille benötigt, muss von Kosten von rund 100 - 300 Euro ausgehen. Wenn es sogar eine Gleitsichtbrille sein soll, steigen die Kosten schnell auf 700 - 1000 Euro. Bei solchen Summen ist es natürlich gut, wenn eine Versicherung im Fall des Falles einen entsprechenden Anteil der Kosten übernimmt.

Ressourcen / Quellen

Weiterlesen

Gleitsichtbrille
Gleitsichtbrille